Risikolebensversicherung

Beerdigung SargDie Risikolebensversicherung bietet zu günstigen Beiträgen umfassenden Versicherungsschutz - vom ersten Beitrag an. Sie dient der Versorgung von Hinterbliebenen, solange anderweitige Ansprüche noch unzureichend sind, und zur Absicherung von z.B. Annuitätendarlehen. Im Fall des Todes des Familienversorgers können durch diese preisgünstige Vorsorge die Fixkosten des täglichen Lebens gedeckt werden.

Welche Kernleistungen bietet die Risikolebensversicherung?

  • Beitragsgünstiger Versicherungsschutz vom ersten Beitrag an
  • Bereitstellung der versicherten Summe für den Fall des vorzeitigen Todes
  • Sofortiger Versicherungsschutz zur Absicherung der Familie oder eines Kredits
  • Durch Einschluss von Zusatzversicherungen Berufsunfähigkeits - Zusatzversicherung, Unfall - Zusatzversicherung kann der Versicherungsschutz je nach gewähltem Haupttarif individuell erweitert werden.

Foto: Robert Hoetink - Fotolia

Welche Besonderheiten gibt es?

  • Risikolebensversicherungen können innerhalb der ersten zehn Versicherungsjahre ohne weitere Gesundheitsprüfung in eine Kapitalversicherung auf den Todes- und Erlebensfall umgewandelt werden (Umtauschrecht).
  • Die Absicherung der Berufsunfähigkeit ist in der Höhe flexibel und unabhängig von der Höhe der Hauptversicherung.
  • Oft wird die Risikoversicherung zur Absicherung eines Darlehens eingesetzt. Auch in diesem Fall ist der Einsatz steuerlich unbedenklich. Eine spezielle Form der Risikoabsicherung lässt sich individuell auf Ihren Kredit abstimmen. Ihr Kredit verringert sich von Monat zu Monat, und Ihre dazugehörige Todesfallabsicherung ebenfalls.
  • Eine besondere Form der Risikolebensabsicherung ist die Police für zwei Personen. Wenn Sie zu zweit sind - egal ob als Paar oder Geschäftspartner -, bietet Ihnen diese spezielle Police den notwendigen Todesfallschutz. Sollte einer Person etwas zustoßen, zahlt die Versicherungsgesellschaft die vereinbarte Todesfallleistung steuerfrei aus.

Leistungsabwicklung

Im Falle des Todes steht dem Bezugsberechtigten die Versicherungssumme zu. Die Todesfallmeldung ist der Versicherungsgesellschaft unverzüglich anzuzeigen. Grundsätzlich ist der Leistungsanspruch in der Risikolebensversicherung klar definiert: Verstirbt der Versicherte, dann wird die Versicherungssumme an den Anspruchsberechtigten, nach Vorlage der des original Versicherungsscheines, des Nachweise der letzten Beitragszahlung, einer amtlichen Sterbeurkunde und einem ärztlichen Zeugnis aus der die Todesursache hervorgeht ausgezahlt.

Voraussetzung für eine schnelle Regulierung ist allerdings, dass bei der Antragsstellung auch alle Fragen über den Gesundheitszustand zu den beruflichen Risiken und Hobbys sehr sorgfältig und wahrheitsgemäß beantwortet wurden.

Versicherungsmöglichkeiten als gleichbleibende Versicherungssumme, als fallende Versicherungssumme, zur Kredidabsicherung und als Partnerversicherung auf Gegenseitigkeit.

Gern erstellen wir einen für Sie passenden Versicherungsvergleich.

Übersenden Sie uns eine unverbindliche Angebotsanfrage an service@weidenberg-makler.de.



Mehr Infos zum Thema

Friedhof

Sterbegeldversicherung

Zum 01.01.2004 wurde das gesetzliche Sterbegeld ersatzlos gestrichen.

Sarg

Bestattungsvorsorge

Die Bestattungsvorsorge bietet ein würdiges Begräbnis.