Studenten in der privaten Krankenversicherung

StudentinEin Student, der als solcher in Eigenschaft als Versicherungsnehmer innerhalb der ersten 3 Monate nach Beginn seines Studiums eine gesetzlichen Krankenversicherung abgeschlossen hat, ist Versicherungspflichtig. Dies gilt bis nach der Vollendung des 14. Fachsemesters, nach Vollendung des 30. Lebensjahres oder nach seiner Exmatrikulation.

Wann kann ein Student sich privat versichern?

Wenn eine Befreiung von der Versicherungspflicht vorliegt oder das 30. Lebensjahr überschritten ist. Die Befreiung kann bereits vor dem Beginn des Studiums beantragt werden, so dass die Versicherungspflicht erst gar nicht eintritt. Unabhängig davon kann aber auch noch in den ersten drei Monaten zu Beginn der Versicherungspflicht ein Befreiungsantrag gestellt werden. Die Befreiung wird ab Beginn der Versicherungspflicht, wenn seit diesem Zeitpunkt noch keine Leistungen in Anspruch genommen wurden, wirksam, sonst vom Beginn des Monats an, der auf die Antragstellung folgt. 

Foto: Robert Kneschke - Fotolia


Kinder von Beamten

Studierende, von denen ein Elternteil Beamter ist, können sich von der Versicherungspflicht bis zum 27. Geburtstag befreien lassen, da sie bis dahin über die Beihilfe - Regelung bei ihren Eltern zum Teil abgesichert sind. Wer sich von der Versicherungspflicht befreien lässt, sollte ergänzend eine private Versicherung in dem Umfang abschliessen, in dem die Kosten von der staatlichen Beihilfe nicht übernommen werden. Die Beihilfevorschriften der einzelnen Bundesländer sind hierbei zu beachten.

Gern erstellen wir einen für Sie passenden Versicherungsvergleich.

Übersenden Sie uns eine unverbindliche Angebotsanfrage an service@weidenberg-makler.de.



Mehr Infos zum Thema

Ja oder Nein

PKV ja oder nein

Wer sich privat versichern kann und will, sollte einige Besonderheiten beachten.

Gebiss

Krankenzusatz-Versicherung

Die Zusatzversicherung zur gesetzlichen KV

Ratenkredite

Beamte

Beamte sind von der Pflichtmitgliedschaft in der Gesetzlichen befreit.