Steuerliche Behandlung bei Investmentfonds

Einkommen aus Kapitalvermögen unterliegen der Einkommenssteuerpflicht

  • Finanzamt wenn der Freibetrag im Jahr überschritten wird
  • ledige (§20 (4) EStG) + (WK-Pauschbetrag §9a EStG) = 801 Euro
  • verheiratete (§20 (4) EStG) + (WK-Pauschbetrag §9a EStG) = 1602 Euro
  • unabhängig davon ob das Einkommen im Inland oder Ausland erzielt wird
  • oder die Wertpapiere im Inland oder Ausland verwahrt werden

Fonds - Besteuerung

Bei in Deutschland aufgelegten Fonds werden ab 2009 25 % (Prozent) plus Soli 5,5 % der jährlichen Erträge aus Dividenden, Mieten und Zinsen sofort von der Fondsgesellschaft oder der Depotbank an den Fiskus abgeführt. Anleger mit geringerem persönlichem Steuersatz können sich den Differenzbetrag zurückholen. Bei im Ausland aufgelegten Fonds werden die jährlichen Erträge in voller Höhe zugunsten der Anleger in den Fonds reinvestiert oder an sie ausgeschüttet. Diese Einkünfte sind in der Steuererklärung anzugeben.

Quellensteuer

Sind pauschal an der Quelle der Erträge in Form eines Vorwegabzuges erhobene Vorauszahlungen auf die Einkommenssteuer. Es gilt das Zuflussprinzip, d.h. die Quellensteuer (Zinsabschlagsteuer ZASt) wird erhoben bzw. abgeführt, denn der Kapitalertrag (Zinsen) gutgeschrieben wird (unabhängig davon, in welchem Zeitraum der Kapitalertrag erwirtschaftet wurde).

Freistellungsaufträge

Anleger /Bankkunden erteilen einem oder mehreren (inländischen) Kreditinstituten (Banken, (Bau-) Sparkassen, Investmentgesellschaften) Freistellungsaufträge, deren Summe den persönlichen Freibetrag (zuzüglich Werbungskostenfreibetrag) nicht überschreiten darf. Zur Kontrolle melden die Banken die Freistellungsaufträge dem Bundesamt für Finanzen. Bis zur Höhe der Freistellung führen die Banken keine Quellensteuern ab (ebenfalls nicht bei Girokonten mit Zinsen unter 1% p.a. und Sparzinsen von unter 10 Euro pro Jahr und Sparkonto).

Spekulation

Ein Spekulationsgeschäft im steuerlichen Sinne liegt vor, wenn Kauf und Verkauf (von Wertpapieren) innerhalb der Spekulationsfrist erfolgen.     Spekulationsgewinne und -verluste ergeben sich als Differenz auf Kaufpreis und Verkaufserlös. Für den Saldo der Spekulationsgewinn abzüglich Verluste (Zeitpunkt des Verkaufes) gilt eine Freigrenze /Kalenderjahr. Grundsätzlich gilt für den Teilverkauf einer Wertpapierposition (in Girosammelverwahrung), die zu unterschiedlich Zeitpunkten erworben wurde, das „FIFO-Prinzip“(first in – first out), wonach diejenigen Wertpapiere als zuerst verkauft gelten, deren Kauf am längsten zurückliegt.

Entscheidend ist Haltedauer des Fonds durch den Anleger. nnerhalb des Fonds entstehen auch bei kurzfristig erzielten Veräusserungsgewinnen (durch Fondsmanagement) keine Spekulationsgewinne (in Dachfonds gilt dies auch für Zielfonds)

Offene Immobilienfonds

Veräußerungsgewinne, die der Fonds innerhalb der Spekulationsfrist realisiert, sind steuerpflichtig! Abschreibung der Fonds-Immobilien werden mit steuerlichen Erträgen verrechnet und werden zu steuerfreien Ausschüttungsteilen.

Zinsabschlagsteuer bei Fonds

Zinsabschlagsteuer bei Fonds wird als Quellensteuer von der Zahlstelle berechnet und abgeführt

  • bei ausschüttenden Fonds: auf ausgeschüttete Erträge
  • bei thesaurierenden Fonds: am Geschäftsjahresende
  • in Höhe von: 30 % bei Depotverwahrung (bei Bank oder KA-Gesellschaft) 35 % bei Tafelgeschäften (Zertifikate in Eigenwahrung)

Ausnahmen

  • Zahlstelle im Ausland
  • oder Freistellungsauftrag bzw. NV - Bescheinigung
  • oder nachgewiesener Status als Gebietsfremder

An den Ausschüttungsterminen oder (bei thesaurierenden Fonds) am Geschäftsjahresende erfolgt die ZASt - Abführung an den Fiskus.

Aktuelle und ausführliche Informationen erfragen / erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater.



Anlage Plan

Anlagestrategien

Einen hohen Ertrag ohne jegliches Risiko gibt es nicht.

Geld Rechner

Vermögenswirksame Leistungen

Für Angestellte, Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst.

Währungshandel-Forex

Währungshandel - Forex

Auch Privatpersonen dürfen seit einigen Jahren Währungsgeschäfte über Broker abwickeln.

Aktien Fonds

Fonds

Investmentfonds nehmen dem Anleger die Entscheidungsfindung ab

Geld

Vermögensverwaltung

Was ist die richtige Strategie? Wo lege ich mein Geld am besten an?

Einfamilienhaus

Bausparen

Es wird gelockt mit günstigen Baudarlehen für die Finanzierung

Gold kaufen

Gold kaufen

Gold kaufen
physisches Feingold 999,9
Goldbarren 0,1 g bis 1.000 g